Manchmal sind wir einsam, manchmal sind wir schwach. Manchmal sind wir auch einfach überarbeitet oder überfordert – und das ist völlig in Ordnung!

Schwächen sind in unserer Gesellschaft absolut ungerne gesehen. Beinahe ein Tabu! Am besten soll sie niemand haben oder niemand zeigen. 

Aber Schwächen gehören ebenso zu uns wie unsere Stärken. Denn wir alle sind Menschen, die nicht alles gleich gut können und auch nicht müssen! Wir dürfen auch mal schwach sein, einen schlechten Tag haben oder traurig sein und das darf und muss man sich auch eingestehen dürfen.

Als Coach habe ich schon viele Menschen mit ganz verschiedenen Stärken getroffen, aber eben auch mit ganz unterschiedlichen Schwächen! Denn wir sind alle Individuen und gehen sowohl mit Rückschlägen aber auch Erfolgen eben ganz unterschiedlich um. Und das ist gut so! 

Mir ist es wichtig, dass meine Teilnehmer keine Angst haben! Keine Angst haben vor schwachen Momenten! Sondern, dass sie diese Momente zulassen. Es gibt Höhen aber auch Tiefen – Und diese Tiefen gehen auch wieder vorbei! Immer wieder aufs neue! 

Das Coaching mit den Pferden soll meinen Teilnehmern Kraft schenken und das Selbstbewusstsein zu wissen, dass Tiefen ebenso dazugehören, wie Höhen und Glücksmomente. Dass sie auf jeden Fall auch in der Lage sind, diese schwachen Momente zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen. 

Denn nach Regen kommt Sonnenschein – immer und immer wieder!

Dass Pferde Menschen stärken, hast du vielleicht selbst schon oft erlebt. Ich erlebe es selbst für mich täglich und natürlich in meinen Coachings. Diese Momente möchte ich um nichts auf der Welt missen, weil zu sehen, wie befreiend es ist, wenn Menschen ihre Masken fallen lassen, berührt mich immer wieder auf’s Neue!

Büro: Franziska Müller /
Schützenstraße 44, 12165 Berlin, Deutschland /
info [at] mindmirror.academy